Internetmagazin

dieaktuellekamera

Holzminden die Stadt mit Lebensqualität


14 professionelle Künstlergruppen und 6 Premieren beim 15. Straßentheater-Festival in Holzminden 2019

Eröffnung des Festivals am Freitag den 7. Juni durch den Bürgermeister Jürgen Daul sowie den Vertreter des Hauptförderers – die Braunschweigische Sparkassenstiftung um 18.00 Uhr.


Festivalprogramm 2019
Festivalprogramm_2019_Web-optimiert.pdf (4.43MB)
Festivalprogramm 2019
Festivalprogramm_2019_Web-optimiert.pdf (4.43MB)

Am Samstag und Sonntag beginnt das Programm gegen 14.30 Uhr und dauert bis Mitternacht. Das Publikum dürfe sich auf vier Deutschland-Premieren, eine internationale Premiere und eine Outdoor-Premiere freuen – „ein Innenraumstück, das extra für den Auftritt in Holzminden umgeschrieben wurde“. 

Kurzprogramm
Kurzprogramm_2019.pdf (3.79MB)
Kurzprogramm
Kurzprogramm_2019.pdf (3.79MB)


Für die jüngsten Besucher wird am Sonntag von 14 bis 18 Uhr im Kauffmannsgarten ein Familienfest veranstaltet. Am Schlusstag folgt um 20 Uhr die Publikumspreis-Verleihung auf dem Marktplatz


Vorankündigung Video


Internationales Straßentheater Festival Holzminden

Auch in diesem Jahr findet, wie immer im zweijährigen Turnus, das Festival des internationalen Straßentheaters in Holzminden statt.


Aber wann und unter welchen Aspekten das alles begonnen?

Wegbereiter für das Festival waren junge Ratsherren im Stadtrat. Besonders der damaliger Ratsherr Uwe Schünemann, der heute im Landrat Niedersachsens tätig ist, muss hier erwähnt werden.

Ziel war es, in Holzminden ein hochwertiges Straßentheater mit geringem finanziellem Aufwand ins Leben zu rufen mit hervorragenden, internationalen Künstlern aller Genres und hoher Qualität.

Unterstützung fand man in der Management Agentur „Kulturbüro Köln“.

Das Kultur- und Fremdenverkehrsamt der Stadt sowie das „Kulturbüro Köln“ entwickelten in enger Zusammenarbeit ein Festivalkonzept für vier Veranstaltungstage.

 

Honorare für die Künstler wurden nicht gezahlt. Dafür gab es einen relativ hoch dotierten Förderpreis, um den sich die Künstler bewarben. Eine internationale Fachjury, die sich aus renommierten Festivalleitern Europas zusammensetzt, wählte aus den gezeigten Produktionen die beste aus und verlieh den Preis.

Darüber hinaus übernahm die Stadt Holzminden alle Aufführungskosten und sorgte für die Unterbringung der Künstler. Voraussetzung für die Umsetzung war hohe Risikobereitschaft und überdurchschnittliches Engagement des Veranstalters sowie persönliche Einsatzbereitschaft der Organisatoren.
as erste Festival hieß „1. Internationaler Straßentheater Förderpreis“ und fand 1991 zu Pfingsten an vier Festivaltagen in Form eines Wettbewerbs um den Förderpreis im internationalen Straßentheater statt. Es war ein voller Erfolg.

Bereits 1992 folgte bereits das 2. Festival mit ebensolchem Erfolg.

Überregional fand der Name der Stadt in Verbindung mit einem derartig anspruchsvollen Festival in der Fachwelt Erwähnung und Anerkennung.

Da der finanzielle und organisatorische Aufwand sehr hoch war, beschloss der Rat das Festival im Rhythmus von 2 Jahren jeweils zu Pfingsten durchzuführen.

Das Festival wurde vom Holzmindener Publikum mit großem Interesse angenommen. 40.000 Besucher sollen an den Festivaltagen gezählt worden sein.

1998 wurden schon 80.000 Besucher gezählt und das bei der damaligen Einwohnerzahl von 22. 000 !!!!! Mehr als beachtlich.

 

Im Jahre 2000 stieß das Publikumsinteresse an seine räumlichen Grenzen.

Der große Besucheransturm hatte zur Folge, dass zahlreiche Besuchertribünen aufgebaut und größere Plätze abgesperrt werden mussten. Der organisatorische und technische sowie der finanzielle Aufwand war derartig hoch, dass die Festivalzeit verkürzt werden musste. Mit dem siebten Festival entschied der Rat das Festival auf drei Tage zu beschränken. Sie fand demnach nur noch am Freitagabend, Samstag und am Pfingstsonntag statt. Die Preisverleihung war am Pfingstmontag.

Weil Holzminden 2004 Ausrichter des Landesfestes Tag der Niedersachsen war, fiel 2004 das Festival aus und wurde 2005 nachgeholt. Die international teilnehmenden Künstlergruppen bekamen bis 2002 keine Gage, nur die von einer Jury als Sieger prämierten Gruppen erhielten Geldpreise. 2005 mussten zum ersten Mal Gagen bezahlt werden. Das Festival dient einigen Gruppen auch als Präsentation neuer Stücke, um so Aufträge von anderen Veranstaltern, die als Beobachter anreisen, zu erhalten. 


Das Festival erweist sich meist als großer Besuchermagnet, so kamen 2007 an drei Tagen etwa 50.000 Besucher nach Holzminden. 


Das „11. Internationale Straßentheater Festival Holzminden 2011“ fand vom 10. bis 12. Juni 2011 statt. 


Das 12. Internationale Straßentheaterfestival vom 17. bis 19. Mai 2013 wurde vom Förderverein des Straßentheaterfestivals und vom Landschaftsverband Niedersachsen e.V. gefördert. Hauptsponsor war die Braunschweigische Landessparkasse.

Auf dem 13. Internationale Straßentheater Festival Holzminden vom 22. bis 24. Mai 2015 hatten die Besucher die Möglichkeit einen Publikumspreis für eine „kleine, mobile Straßentheater-Produktion“ und für eine „technisch aufwändiges Open-Air-Theater“ zu wählen. Insgesamt nahmen 19 Theaterensembles oder Einzelkünstler teil und boten 58 einzelne Aufführungen. 


Im Jahr 2019 zu Pfingsten findet nun das 15. Internationale Straßentheater Festival Holzminden statt.

Die Stadt Holzminden als Veranstalter bekennt sich zu ihrem erfolgreichen Kulturprojekt und lädt zum fünfzehnten Mal professionelle Künstlergruppen mit ihren neuesten Produktionen zu diesem renommierten Festival ein. Das Kulturbüro N. und J. Ruppert GbR ist erneut für die künstlerische Leitung und das hohe Niveau der Gruppen verantwortlich.

Schwerpunkte der Planung für das „Internationale Straßentheater Festival Holzminden“ 2019:

• Die Programmgestalter – Kulturbüro und Kulturamt sind weiterhin an neuen innovativen Inszenierungen interessiert. Erstaufführungen und Premieren erhöhen die regionale wie auch überregionale Attraktivität eines Festivals mit internationaler Ausstrahlung.

• Der Familientag am Pfingstsonntag ist fester Bestandteil des Festivals. Durch Kinderveranstaltungen von Bewegungsspielen bis zum Konzert, vom zirzensischen Programm bin hin zu Mit-Mach-Aktionen haben sowohl kleine wie auch große Kinder ihren Anteil am Gelingen des Festivals insgesamt. Das spezielle Familienprogramm wird zusätzlich konzipiert.

Auswahlkriterium für die Teilnehmer ist und bleibt die hohe Qualität der künstlerischen Angebote.

Quellen:  Niedersachsenbuch 2004

      Wikipedia

       Pressemitteilung der Stadt Holzminden

Rückblick auf das letzte „Internationale Straßentheater Festival Holzminden“ 2017


Im Jahr 2017 hat sich unser Projekt „Internationales Straßentheater Festival Holzminden“ sehr erfolgreich entwickelt. Die eingeladenen Teilnehmer überzeugten mit ihren Aufführungen ein begeisterungsfähiges und fachkundiges Publikum. Und die Stadt mit ihren Einwohnern war eine wunderbare Gastgeberin für über 120 Künstlerinnen und Künstler und für etwa 40.000 Gäste.

Insgesamt 19 Theatergruppen oder Einzelkünstler präsentierten in 50 einzelnen Aufführungen ihre neusten Produktionen – vom großen Open-Air-Theater bis zu kleinen mobilen Stücken. Die großartige Resonanz auf das Festival insgesamt sowie die einzelnen Stücke bestärkt die Stadt Holzminden als Veranstalter im Bemühen darum, auch weiterhin Premieren oder deutsche Uraufführungen zu präsentieren wie auch die besten, interessantesten und innovativsten Produktionen von hoher Qualität an die Weser einzuladen.

 

Den „Holzmindener Publikumspreis“ 2017 erhielten:

In der Kategorie Großes Open-Air-Theater: Gruppe TITANICK, Deutschland

In der Kategorie mobiles, flexibles Straßentheater: Gruppe MIMBRE, Großbritannien.

Sponsoren

Die Finanzierung des diesjährigen Festivals wurde vom Rat der Stadt genehmigt und liegt in den Händen der Stadtverwaltung. Jedoch wird das anspruchsvolle Programm ,großen Open-Air-Produktionen und der hohen Qualität der eingeladenen Straßentheatergruppen nur mithilfe zahlreicher und starker Förderer und Sponsoren, wie auch bei den vorangegangenen Festivals, ermöglicht

 

Förderer und Sponsoren des Festivals 2019:

Braunschweigische Sparkassenstiftung

Förderverein Internationales Straßentheater Festival e.V. Holzminden

Kulturstiftung Landkreis Holzminden

Landschaftsverband Südniedersachsen e.V.

Color+ Holzminden

ElektroJust GmbH

Hansen Kommunikation Collier GmbH

International Women´s Club Weserbergland (IWC)

Rathmann Elektrobau GmbH

Rechtsanwaltskanzlei Hofmeister & Kollegen

Ölmühle Solling GmbH

Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG GmbH

Solling-Vogler-Region

STIEBEL ELTRON GmbH&Co.KG

Stadtmarketing Holzminden GmbH

Stadwerke Holzminden

Symotion GmbH

Symrise AG

TAH

TESIUM GmbH

Weydringer&Strothe Getränke-Fachgroßhandel GmbH